Master of Arts
International Retail Management ALDI SÜD/HOFER

In Kooperation mit der
ESB Business School

Das Studienprogramm
auf den Punkt

Mit dem berufsbegleitenden Master-Studienprogramm International Retail Management (IRM) bereiten wir Sie optimal auf Ihre künftigen Herausforderungen als Führungskraft bei ALDI SÜD oder HOFER vor. Dieses Masterprogramm ist eine Kombination von Praxisphasen im Training on the Job zum Regionalverkaufsleiter und Theoriephasen an der ESB Business School in Reutlingen sowie dem Highlight einer abschließenden Präsenzphase in Oxford.

"Der berufsbegleitende Studiengang „International Retail Management“ an der ESB Reutlingen ist für mich genau die richtige Wahl, da es mir so möglich ist, ein erstklassiges Trainee Programm bei einem der führenden Handelsunternehmen in Deutschland zu absolvieren und daneben durch ein anspruchsvolles Studium an einer angesehen Hochschule meine Kenntnisse zu vertiefen und auszubauen. Das maßgeschneiderte Programm bietet die beste Grundlage, sich als Berufseinsteiger zu profilieren."

Stephanie Kühnle, Absolventin International Retail Management 2014

Stimmen
zum Studienprogramm

FAQ zum Studienprogramm

Warum sollte man sich für dieses Studiengangprogramm entscheiden?

  • Das Masterprogramm International Retail Management vermittelt seinen Absolventinnen und Absolventen die Qualifikationen, die Handelsunternehmen bei ihren Nachwuchsführungskräften voraussetzen.

  • Es steht die Vermittlung und Erarbeitung von Kenntnissen im Vordergrund, die in der Handelsbranche für das Management im nationalen und internationalen Kontext benötigt werden. Fachliche Schwerpunkte bilden die zentralen Elemente der Betriebswirtschaft, des Retail sowie die Vermittlung von Soft Skills.

  • Dabei legen wir großen Wert darauf, zusammen mit unseren Teilnehmern des Master-Studienprogramms eine ganzheitliche Sicht auf die Managementaufgaben in Handelsunternehmen im globalisierten Umfeld zu erarbeiten.

  • In der deutschen Handelsbranche sind rund 2,7 Mio. Menschen beschäftigt, darunter jedoch nur 5-7 % Akademiker.

Wer sollte sich für das Studienprogramm entscheiden?

Ein maßgeschneidertes Programm für ALDI Süd und Hofer:

Dieses berufsintegrierte Modell ist das erste seiner Art in Deutschland. Der Abschluss wird von der renommierten ESB Business School der Hochschule Reutlingen vergeben. Das Programm wurde in Kooperation mit ALDI SÜD und HOFER entwickelt und bereichert das Traineeprogramm zum Regionalverkaufsleiter (RVL).

Zielgruppen:

  • Zukünftige Verantwortliche im Bereich Retail im nationalen und internationalen Kontext.

  • Absolventen von Bachelorprogrammen, die sich über einen konsekutiven Master im chancenreichen Berufsfeld Retail positionieren möchten.

  • Professionals mit Berufserfahrung, die sich beruflich neu orientieren und den internationalen Retail-Bereich als attraktive Option für sich identifiziert haben.

  • Zukünftige Manager, die wettbewerbsfähige Organisationen gestalten und sich in ihrer Karriere erfolgreich weiterentwickeln möchten.

Welche Module umfasst das Studienprogramm?

Das Masterprogramm International Retail Management integriert Theorie und Praxis auf höchstem Niveau: Während der Präsenzphase werden praktische Fragestellungen in den Mittelpunkt gestellt. Zusätzlich wird die Unternehmenspraxis durch Projektarbeiten integriert. Etwa zwei Drittel der Lehrveranstaltungen finden in deutscher, etwa ein Drittel in englischer Sprache statt.

  • General Management:
    Human Resource Management; Quantitative Methods; Accounting and Finance; Marketing Research and Consulting; Trends in International Management; Strategic Management

  • Retail-specific Management:
    Retail Management; Consumer Goods Marketing; International Supply Chain Management; Sales Management; Trends in Retail Management; Practical Business and Retail Studies (mit Exkursionen in die Unternehmenspraxis)

  • Leadership Skills:
    Negotiation Techniques; Presentation, Moderation, Charisma, Leadership; Intercultural Management

  • Project-based Learning:
    Project Management; Applied Project Management

  • Thesis Module:
    Scientific Methods; Master Thesis

Was für Rahmenbedingungen hat dieses Studienprogramm?

Die Programmstruktur ist angepasst an die Arbeitszeit unserer Teilnehmer: Während der Ausbildung sind die Kursteilnehmer bei ALDI SÜD oder HOFER angestellt und besuchen parallel dazu Lehrveranstaltungen an der ESB Business School Innerhalb der ersten drei Semester werden sieben zweiwöchige Vorlesungsblöcke als Präsenzveranstaltungen an der ESB Business School der Hochschule Reutlingen durchgeführt, die abschließende achte Präsenzphase findet an der Oxford Brookes University in Großbritannien statt. In den Präsenzphasen liegen alle Prüfungstermine. Das vierte Semester dient ausschließlich dem Anfertigen der Master-Thesis und wird am Arbeits- oder Wohnort absolviert.

Das Programm integriert Theorie und Praxis auf höchstem Niveau: Durch die Lehrveranstaltungen, die sich an praktischen Fragestellungen orientieren, und die Bearbeitung von Projektarbeiten, wird die Unternehmenspraxis simuliert und in den beruflichen Arbeitsalltag integriert. Die Präsenzzeiten ermöglichen eine optimale Kombination von Lernen und Üben, denn im direkten Diskurs können neue Ideen und Applikationen für das Wissen entwickelt werden.

Was für Zulassungsvoraussetzungen hat dieses Studienprogramm?

  • Für die Teilnahme an diesem Studienprogramm ist ein bestehender Arbeitsvertrag mit der Firma ALDI SÜD oder HOFER erforderlich. Potentielle Teilnehmer werden ausschließlich durch ALDI SÜD oder HOFER nominiert (d.h. eine Bewerbung ohne Arbeitsverhältnis mit ALDI SÜD oder HOFER ist nicht möglich).

  • Bachelorabschluss mit 210 ECTS (bei Abschlüssen mit 180 ECTS ist die Möglichkeit gegeben, 30 ECTS Leistungspunkte über Zusatzarbeiten zu erlangen)

  • Individuelles Auswahlgespräch an der ESB

Video

Alles klar?

Dann bewerben Sie sich jetzt online.

Noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns gerne.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an
Prof. Dr. Gerd NuferExecutive Programme Advisor

E-Mail schreiben

Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an
Franziska SchmidProgramme Assistant

Gebäude 17
Raum 024
Tel. 07121 271 9614
E-Mail schreiben