Sie befinden sich: Knowledge Foundation » Studienprogramme » Industrie und Handel » International Retail Management (M.A.) Masterprogramm

International Retail Management (M.A.) Masterprogramm

***Coming Soon***

Das Programm International Retail Management wird um einen parallelen Jahrgang erweitert.
In dieser Ausrichtung steht das Programm auch Teilnehmern verschiedener Unternehmen ebenso wie privaten Interessenten zur Verfügung.

Das Masterprogramm International Retail Management (IRM) vermittelt seinen Absolventen die Schlüsselqualifikationen, die Handelsunternehmen und Industrieunternehmen mit Handelsaktivitäten bei ihren Nachwuchsführungskräften voraussetzen.


Mehr>>


Ziele und Hintergrund

Vordergründig werden fundierte Kenntnisse und praktische Fähigkeiten vermittelt, die zunehmend im nationalen wie internationalen Handel unverzichtbar sind. Fachliche Schwerpunkte bilden zeitgemäße Kernelemente aus Betriebswirtschaft, Retail und Soft Skills.

Wir messen dem gemeinsamen Schaffen eines ganzheitlichen Blickes über die facettenreichen Managementaufgaben in international handelnden Unternehmen einen besonderen Stellenwert bei.


Retail Management ändert sich:

  • Das Retail Management hat neue Rahmenbedingungen zu beachten, die sich aus der Globalisierung, Digitalisierung und der Konzentration in zahlreichen Branchen ergeben.
  • Industrieunternehmen werden zu Händlern und Handelsunternehmen bauen den Eigenmarkenbereich aus.
  • In der deutschen Handelsbranche sind rund 2,7 Mio. Menschen beschäftigt, darunter jedoch nur 5-7 % Akademiker.
  • Im Handel werden Praktiker benötigt, die fundiertes theoretisches Wissen in den betrieblichen Alltag umsetzen können. Zugleich handeln wir markt- und ressourcenorientiert in internationalem Kontext.

Genau hier setzt International Retail Management an und überführt diese Anforderungen und Entwicklungen in ein anspruchsvolles Programm.


Anbieter

Dieses berufsintegrierte Modell ist das erste seiner Art in Deutschland und wird in Kooperation der Fakultäten ESB Business School und Textil & Design der Hochschule Reutlingen durchgeführt. Der durch die FIBAA akkreditierte Abschluss Master of Arts International Retail Management wird von der renommierten ESB Business School vergeben.

Zielgruppe


Angesprochen sind Handelsunternehmen sowie Industrieunternehmen mit eigenen Retail- Bereich oder eigenen anderen Handelsaktivitäten sowie private Interessenten:

  • Nachwuchsführungskräfte Retail im nationalen und internationalen Kontext
  • Absolventen von Bachelorprogrammen, die sich über einen konsekutiven Master im chancenreichen Berufsfeld Retail positionieren möchten
  • Professionals mit Berufserfahrung, die sich beruflich neu orientieren und den internationalen Retail-Bereich als attraktive Option für sich identifiziert haben
  • Zukünftige Manager, die wettbewerbsfähige Organisationen gestalten und sich in ihrer Karriere erfolgreich weiterentwickeln möchten

Nach Abschluss der Ausbildung gehört der Absolvent zum weltweiten Netzwerk der ESB Alumni sowie der Textil & Design Alumni. Die ESB-Alumni ist die größte Organisation dieser Art in Deutschland.

Programminhalte/Module


Das Masterprogramm International Retail Management integriert Theorie und Praxis auf höchstem Niveau: Während der Präsenzphase werden praktische Fragestellungen in den Mittelpunkt gestellt. Zusätzlich wird die Unternehmenspraxis durch Projektarbeiten integriert. Dies bietet eine optimale Lernen-Üben-Kombination, die sich in den beruflichen Arbeitsalltag einfügt. Im direkten Austausch mit Teilnehmern und Dozenten können neue Ideen und Anregungen für den Beruf entwickelt werden.


Module

Binnen der ersten beiden Semester werden folgende Basismodule behandelt:

  • Handelsbetriebslehre
  • Konsumgütermarketing
  • Quantitative Methoden / Marktforschung
  • Personalmanagement
  • Gesprächs- und Verhandlungsführung
  • Controlling and Finance
  • Verkaufsmanagement
  • Global Sourcing und Beschaffungstechniken


Daran anschließend finden diese Vertiefungsmodule statt:

  • Strategisches Management
  • Retail Operations Management
  • International Supply Chain Management
  • Advanced Retail Management
  • International Retail Case Studies
  • Kommunikations- und Markenpolitik
  • Forecasting und Merchandise Management

Einzelne Module werden komplett in englischer Sprache gehalten. Studienbegleitet werden fundierte Kenntnisse im Projektmanagement vermittelt.

Anmeldung/Gebühren


Zeitliche Abwicklung

Die Programmkonzeption ist daran orientiert, Berufsleben und Masterstudium parallel zu ermöglichen:

Innerhalb der ersten drei Semester (18 Monate) werden acht Vorlesungsblöcke als Präsenzveranstaltungen an der Hochschule Reutlingen durchgeführt. In diesem Zeitraum sind alle Prüfungstermine mitberücksichtigt.

Das vierte Semester dient ausschließlich dem Anfertigen der Master-Thesis und wird am Arbeits- oder Wohnort absolviert.

 
Formalia 

Zugangsvoraussetzungen:

  • Bachelorabschluss mit 210 ECTS (bei Abschlüssen mit 180 ECTS ist die Möglichkeit gegeben, 30 ECTS Leistungspunkte über eine Projektarbeit zu erlangen)
  • Individuelles Auswahlgespräch
  • Arbeitsvertrag oder bestehende Selbständigkeit

Für das Masterprogramm International Retail Management fallen Programmentgelte in Höhe von 24.000,- EUR an. Diese beinhalten auch die Prüfungs-, Verwaltungs- und Abschlussgebühren.

Akademische Programmleitung

Prof. Dr. Gerd Nufer

Mail senden »

Lehrgebiete

Lehr-, Forschungs- und Beratungsschwerpunkte:

  • Marketing-Managememt
  • Marktforschung, empirische Forschung
  • Marketing-Kommunikation
  • Marketing below the line
  • Event-Marketing und -Management
  • Sportmarketing und -management
  • Sponsoring und Ambush Marketing
  • Relationship Marketing

 

Aktuelle Lehrveranstaltungen an der ESB Business School:

  • Marketing-Kommunikation
  • Marktforschung und Consulting 
  • Marketing below the line – innovatives Marketing
  • Sport- und Event-Marketing
  • Konsumgütermarketing 
  • Internationales Marketing-Management

Publikationen

Bücher:

  • Nufer, G.; Bühler, A. (2015): Event-Marketing in Sport und Kultur. Konzepte - Fallbeispiele - Trends, Berlin, ESV
  • Bühler, A.; Nufer, G. (Hrsg.) (2014): International Sports Marketing. Principles and Perspectives, Berlin, ESV
  • Nufer, Gerd (2013): Ambush Marketing in Sports. Theory and Practice. London/New York, Routledge
  • Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.) (2013): Marketing im Sport. Grundlagen und Trends des modernen Sportmarketing, 3., völlig neu bearb. Aufl., Berlin, ESV
  • Nufer, Gerd (2012): Event-Marketing und -Management. Grundlagen – Planung – Wirkungen – Weiterentwicklungen, 4., überarb. u. akt. Aufl., Wiesbaden, Gabler
  • Nufer, G.; Bühler, A. (Hrsg.) (2011): Marketing im Sport. Grundlagen, Trends und internationale Perspektiven des modernen Sportmarketing, 2., völlig neu bearb. u. wesentl. erw. Aufl., Berlin, ESV
  • Nufer, G. (2010): Ambush Marketing im Sport. Grundlagen - Strategien - Wirkungen, Berlin, ESV. Bühler, A.;
  • Nufer, G.(2010): Relationship Marketing in Sports, London, Elsevier/Butterworth-Heinemann.
  • Nufer, G.; Bühler, A. (Hrsg.) (2010): Management im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Trends der modernen Sportökonomie, 2., neu bearb. u. wesentl. erw. Aufl., Berlin, ESV
  • Nufer, G.; Bühler, A. (Hrsg.) (seit 2010): Buchreihe "Sportmanagement", Erich Schmidt Verlag, Berlin.
  • Nufer, G.; Bühler, A. (Hrsg.) (2008): Management und Marketing im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der Sportökonomie, Berlin, ESV.
  • Nufer, G. (2007): Event-Marketing und -Management. Theorie und Praxis unter besonderer Berücksichtigung von Imagewirkungen, 3., akt. u. überarb. Aufl., Wiesbaden, DUV.
  • Nufer, G. (2006): Event-Marketing. Theoretische Fundierung und empirische Analyse unter besonderer Berücksichtigung von Imagewirkungen, 2., überarb. u. erw. Aufl., Wiesbaden, DUV.
  • Nufer, G. (2002): Wirkungen von Sportsponsoring. Empirische Analyse am Beispiel der Fußball-Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich unter besonderer Berücksichtigung von Erinnerungswirkungen bei jugendlichen Rezipienten, Berlin, MBV.
  • Nufer, G. (2002): Wirkungen von Event-Marketing. Theoretische Fundierung und empirische Analyse, Wiesbaden, DUV.

Eine vollständige Publikationsliste finden Sie hier.

Vita
  • Abitur in Balingen
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Tübingen und an der State University of New York at Stony Brook
  • Praktika und Werkstudententätigkeiten
  • Wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl für Marketing/Forschungsabteilung für Internationales Marketing an der Universität Tübingen
  • Stipendium an der San Diego State University und der University of San Diego
  • Praxisprojekte und Dozententätigkeit
  • Promotion in Betriebswirtschaftslehre/Marketing an der Universität Tübingen
  • Doktorarbeit in Kooperation mit der adidas AG, Herzogenaurach
  • Consultant/Projektleiter, Simon-Kucher & Partners, Strategy & Marketing Consultants, Bonn
  • Marketing Consultant/Key Account Manager, Information Resources GfK, Internationales Marktforschungsinstitut und Marketingberatung, Nürnberg
  • Professor für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Marketing, Hochschule Reutlingen, ESB Business School
  • Habilitation an der Deutschen Sporthochschule Köln, Privatdozent für Sport Sportökonomie & Sportmanagement

Leitung Programm-Management

Sandy C. Hemken

Gebäude 17
Raum 025
Mail senden »