Markt und Kunde Erfolg im B2B Lösungsvertrieb in einem komplexen Marktumfeld

Kursbeschreibung

  • Sie erhalten einen breiten Überblick zum Thema strukturierter Vertrieb und erwerben vertiefte Kenntnisse zur Generierung von Kundenverständnis, -zufriedenheit und -bindung
  • Sie erlernen und trainieren Tools und Methoden zur erfolgreichen Analyse von Vertriebssituationen und zur Vorbereitung und Durchführung von Sales Pitches
  • Sie erwerben Fähigkeiten der internationalen Verhandlungsführung, Reflektieren ihre Körpersprache, Stimme und Sprechweise und können dadurch ihre Zuhörer verstehen und besser überzeugen

FAQ Zertifikat

Welche Zielgruppe spricht der Kurs an?

Vertriebsmitarbeiter und Führungskräfte mit Kundenfokus in Industrie, Konsumgüter- und Dienstleistungsunternehmen (Mittelstand und Großunternehmen)

Welchen Abschluss erhalte ich?

Zertifikat der Hochschule Reutlingen über 5 ECTS

Welche Termine, Orte und Preise werden angeboten?

Termine & Dauer

Der Kurs ist gegliedert in 2x3 Präsenztage plus 90h Transferarbeit

Termine auf Anfrage

Ort

Hochschule Reutlingen
Alteburgstraße 150
72762 Reutlingen

Kosten

2.990,- €

Was sind die Inhalte?

  • Konsumentenverhalten, Generierung von Kundenverständnis, Kundenzufriedenheit und Kundenbindung, Entwicklung und Vermarktung von Dienstleistungen, Führung von Dienstleistungsorganisationen

  • Account- und Opportunity-Management im Kontext von Kaufzyklen, Analyse von Buying Centern, Generierung dynamischer und adaptiver Value Propositions

  • Grundlegende Verhandlungsstile und Determinanten, Aspekte internationaler Verhandlungen, sowie viele praktische Anwendungsfälle und Simulationen

  • Rechtliche Aspekte im Verkaufsprozess, Gesetzliche Regelungen des nationalen und internationalen Kaufrechts, Regelung des Werkvertragsrechts

  • Situationsspezifischer Aufbau von Präsentationen (insbesondere in Verkauf und Vertrieb), Körpersprache, Stimme und Sprechweise, Zuhörer verstehen und überzeugen

    Lernziele:

    • Das Qualifikationsziel ist die berufliche Verantwortungsübernahme im nationalen und internationalen Vertriebsmanagement (Lösungsvertrieb) sowohl im Mittelstand als auch in Großunternehmen.

    Praxisziele:

    Fachliche Kompetenzen:

    Teilnehmende…

    • beherrschen das Instrumentarium des Services Marketing

    • bewerten die kundenbezogene Qualität verschiedener Services (nach Service Kategorie)

    • verstehen den Sinn und Zweck einer Vertriebsmethodik für komplexe Vertriebsfälle

    • kennen die prinzipiellen Aspekte, die eine Vertriebsmethodik abbildet

    • beherrschen die Techniken und Taktiken der Verhandlung und deren Anwendung

    • schätzen die spezifische Situation und die Verhandlungspartner richtig ein

    • sind in der Lage selbstsicher, zielorientiert, überzeugend, und in schwierigen Situationen und unterschiedlichen Kulturkreisen aufzutreten

     

    Praxisbezogene Kompetenzen:

    Teilnehmende…

    • gehen routiniert mit dem Gap-Model der Service-Exzellenz um

    • entwickeln und bewerten neue und bestehende Services anhand des Service-Blueprint Frameworks

    • können verschiedene auf dem Markt verfügbare Vertriebsmethoden auf ihre Eignung in einem bestimmten Kontext bewerten und adäquat auswählen.

    • gewinnen praktische Erfahrung in der Anwendung der vorgestellten am Kundenverhalten orientierten Metamethodik anhand von Fallstudien und Rollenspielen.

    • können die erworbenen theoretischen Kenntnisse über Verhandlungsführung - mittels zahlreicher Simulationen - gezielt anwenden.

    • beherrschen und wenden die wichtigsten Grundregeln und Aspekte der internationalen Verhandlung

    • kennen und beherrschen die Hauptverhandlungsstile

    • können Vertragsverhandlungen vorbereiten, Vertragsentwürfe analysieren,

    • Risiken einzelner Vertragsklauseln abschätzen und Verträge gestalten

    • sollen nach der Vorlesung in der Lage sein, zu verstehen, wie Publikum versteht, glaubt und überzeugt wird Präsentationen strukturiert und zielorientiert aufzubauen, sowohl in Bezug auf inhaltliche, wie auch auf visuelle Aspekte

     

    Was sind die Teilnahmevoraussetzungen?

    1. An Zertifikatsprüfungen kann teilnehmen, wer ein Hochschulstudium abgeschlossen oder die erforderliche Qualifikation für ein Studium nachweisen kann im Sinne von § 58 Abs. 2 LHG. Die Feststellung der Eignung nach Satz 1 obliegt der Akademischen Leitung des jeweiligen Zertifikatsprogramms.

    2. Die näheren Zulassungsvoraussetzungen regeln die jeweiligen fachspezifischen Zertifikatssatzungen der Weiterbildungsangebote.

    Alles klar?

    Dann melden Sie sich jetzt online an.

    Noch Fragen?

    Dann kontaktieren Sie uns gerne.

    Ansprechpartner

    Bei Inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an
    Prof. Dr. Christoph Binder

    E-Mail schreiben

    Prof. Dr. Tobias Schütz

    E-Mail schreiben

    Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an
    Nadine DrexlerBusiness Development Manager

    Gebäude 17
    Raum U20
    Tel. 07121 271 9603

    E-Mail schreiben