Interkulturelles Management Herausforderung im internationalen Umfeld meistern

Kursbeschreibung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden ein tiefes Verständnis für unterschiedliche Kulturen erlangen, ihre eigene persönliche Kultur besser verstehen, und lernen, wie kulturelle Unterschiede in Einklang gebracht werden können. Der Kurs ermöglicht den Teilnehmenden, sich im Vorfeld mit anderen Kulturen und Verhaltensweisen im internationalen Geschäftsverkehr auseinanderzusetzen, um dann in der Praxis eine optimale Beziehungsebene aufzubauen.

FAQ Zertifikat

Welche Zielgruppe spricht der Kurs an?

International agierende Manager/innen und Führungskräfte,künftige Expatriates, Mitarbeiter/innen in internationalen Teams mit und ohne Auslandserfahrung

Welchen Abschluss erhalte ich?

Zertifikat der Hochschule Reutlingen über 5 ECTS

Welche Termine, Orte und Preise werden angeboten?

Termine & Dauer

Der Kurs ist gegliedert in 2x3 Präsenztage plus 90h Transferarbeit

Herbst:

  • 09. – 11.10.2019

  • 16. – 18.10.2019

Ort

Hochschule Reutlingen
Alteburgstraße 150
72762 Reutlingen

Kosten

2.990,- €

Was sind die Inhalte?

Überblick über die wichtigsten interkulturellen Managementkonzepte und -ansätze

  • Verbale und nonverbale Kommunikation

  • Training individueller interkultureller Kompetenzen

  • Selbsteinschätzung und Erfahrung


Lernziele:

  • Das Verständnis über die eigene Kultur zu verbessern, und somit zur einer erweiterten persönlichen kulturellen Selbsterkenntnis zu gelangen. Mit dem Bewusstsein der eigenen Identität, können mit Hilfe der erlernten Werkzeuge bessere Lösungen gefunden werden, um einen optimale Geschäftsbeziehung aufzubauen.


Praxisnutzen:

  • Sicheres Auftreten im internationalen Kontext schnelle Integration in ein neues kulturelles Umfeld. Weiterentwicklung der eigenen Führungspersönlichkeit Flexibilität in der Ansprache erlangen.

Was sind die Teilnahmevoraussetzungen?

  1. An Zertifikatsprüfungen kann teilnehmen, wer ein Hochschulstudium abgeschlossen oder die erforderliche Qualifikation für ein Studium nachweisen kann im Sinne von § 58 Abs. 2 LHG. Die Feststellung der Eignung nach Satz 1 obliegt der Akademischen Leitung des jeweiligen Zertifikatsprogramms.

  2. Die näheren Zulassungsvoraussetzungen regeln die jeweiligen fachspezifischen Zertifikatssatzungen der Weiterbildungsangebote.

Alles klar?

Dann melden Sie sich jetzt online an.

Noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns gerne.

Ansprechpartner

Bei Inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an
Prof. Dr. Jochen Brune

E-Mail schreiben

Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an
Nadine DrexlerBusiness Development Manager

Gebäude 17
Raum U20
Tel. 07121 271 9603

E-Mail schreiben